Home / HauptseiteAbout us / Ueber uns - Links - Contact us / KontaktVehicle / FahrzeugBildergalerieReports / Berichte Part 1, 2, 3, 4 & 5Reports / Berichte Part 6Maps / Landkarten
ROWEFIDIBUS
On the move / Unterwegs
Ibarra - Switzerland - Ibarra / Von Ibarra in die Schweiz und wieder zurück nach Ibarra
Ibarra - Southern Colombia - Ibarra / Von Ibarra in's südliche Kolumbien und zurück nach Ibarra
Ibarra - Northern Ecuador - Galapagos - Quito - Ibarra / Von Ibarra nach Nord-Ecuador, Galapagos Inseln, Quito und zurück nach Ibarra
Ibarra, Ecuador - Villa de Leyva, Colombia / Von Ibarra, Ecuador nach Villa de Leyva, Kolumbien
Villa de Leyva, Colombia - Panama / Von Villa de Leyva, Kolumbien nach Panama
Panama - San Jose, Costa Rica / Von Panama nach San Jose, Costa Rica
San Jose, Costa Rica - Switzerland - San Jose / Von San Jose, Costa Rica in die Schweiz und zurück nach San Jose
San Jose, Costa Rica - San Jose / Von San Jose, Costa Rica mit Umwegen zurück nach San Jose
SIX YEARS OF TRAVELLING / SECHS JAHRE UNTERWEGS
San Jose, Costa Rica - Esteli, Nicaragua / Von San Jose, Costa Rica nach Esteli, Nicaragua
Esteli, Nicaragua - Lago de Atitlan, Guatemala via Honduras and El Salvador / Von Esteli, Nicaragua zum Lago de Atitlan, Guatemala über Honduras und El Salvador
SIX YEARS OF TRAVELLING / SECHS JAHRE UNTERWEGS

Today, on 1st of April 2018 it is six years since the start of the trip from our home in Ennetturgi, Switzerland. Through Eastern Europe, Russia/Siberia, Mongolia, the Stan-countries, China, Southeast-Asia, Australia, New Zealand and South America we are now travelling through Central America on our way towards North America. Beside Switzerland we have now visited 29 countries (Germany, Austria, Czechia, Poland, Ukraine, Russia, Mongolia, Russia again, Kazhakstan, Uzbekistan, Kyrgistan, China, Mongolia again, China again, Laos, Cambodia, Thailand, Laos again, Thailand again, Malaysia, Singapore, Australia, New Zealand, Chile, Argentina, Antarctica without Fidibus, Uruguay, Brazil, Paraguay, Bolivia, Peru, Ecuador, Colombia, Panama and now Costa Rica). Overview and detailed maps can be seen through the Maps / Landkarten Tab (based on Google maps).

Fidibus has done around 160'292 kilometres since our start from Switzerland (46'358 km in the first part, 26'671 km in the second part, 30’780 in the third part, 22’802 in the fourth part, 18’521 in the fifth part and 15’160 now in the sixth part) without any major problems. We have burned about 19'897 litres of Dieselfuel, which makes an average of 12.4 litres for 100 kilometres. (There could be some inconsistencies because we didn’t have a Kilometre reading for an estimated 2000 kilometres, plus some mistakes in the recording of Litres of fuel.) Nevertheless this is very good, considering the weight Fidibus has to carry and the roads / tracks we are driving. The truck itself, but also the interior with our living/dining/sleeping room has proven to be perfect for this trip and the places we went. A mechanically strong basis, no electronic components, good insulation, sufficient capacity to carry fuel and water, plus the electric power from the solar system all contribute to this success. And in these few cases where we needed support we always have got help from our "Homebases" back in Switzerland and Germany. Thank you all for this!

The highest altitude we have reached was 5033 meters above sea level (Bolivia) and the lowest 0 meters (at many places at the sea). The northernmost location reached was Perm (Russia), the easternmost East Cape (New Zealand, North Island) and the southernmost (beside Antarctica) was “At the End of the Road” (near Estancia Moat, southeast of Ushuaia, Argentina).

Our further plans: We will travel up through Nicaragua, Honduras, El Salvador, Guatemala and Belize to Mexico. Therefore please keep visiting this place:
www.rowefidibus.ch

We like to thank all the Readers of our Homepage for “travelling” with us and for all the Emails and Comments we are getting from you.



Heute, am 1. April 2018 sind es sechs Jahre seit wir unsere Weltreise von Ennetturgi / Schweiz aus begonnen haben. Durch Ost-Europa, Russland/Sibirien, Mongolei, die Stan-Länder, China, Südost-Asien, Australien, Neuseeland und Südamerika sind wir nun in Zentralamerika unterwegs in Richtung Nordamerika. Neben der Schweiz haben wir 29 Länder besucht (Deutschland, Oesterreich, Tschechien, Polen, Ukraine, Russland, Mongolei, wieder Russland, Kasachstan, Usbekistan, Kyrgistan, China, wieder Mongolei, wieder China, Laos, Kambodscha, Thailand, wieder Laos, wieder Thailand, Malaysia, Singapur, Australien, Neuseeland, Chile, Argentinien, Antarktik ohne Fidibus, Uruguay, Brasilien, Paraguay, Bolivien, Peru, Ecuador, Klumbien, Panama und Costa Rica). Uebersichtskarten und detailierte Landkarten können unter Maps / Landkarten angeschaut werden (basierend auf Google Maps).

Unser Fidibus hat seit dem Start in der Schweiz 160'292 Kilometer zurückgelegt (46'358 km im ersten Teil, 26'671 km im zweiten Teil, 30‘780 km im dritten Teil, 22‘802 km im vierten Teil, 18‘521 km im fünften Teil und nun 15‘160 km im sechsten Teil der Reise) ohne grössere Probleme. Dabei hat er ca. 19'897 Liter Dieselbenzin verbraucht, was einem Durchschnitt von ca. 12.4 Litern auf 100 Kilometern entspricht. (Dabei könnte es einige Fehler haben weil wir für ungefähr 2000 Kilometer keine Kilometeranzeige hatten, und es könnten Fehler beim aufschreiben der Mengen/Liter entstanden sein.) Trotzdem ist dies ein sehr guter Wert wenn man berücksichtigt, welches Gewicht und welche Strassen / Wege Fidibus bewältigen muss. Das Fahrzeug selbst, aber auch der Innenraum mit unserem Wohn-/Ess-/Schlafraum haben sich sehr gut bewährt für unsere Reise, die besuchten Orte sowie gefahrenen Strecken. Ein mechanisch starkes Basisfahrzeug ohne elektronische Komponenten, ein gut isolierter Aufbau mit ausreichend Kapazität für Dieselbenzin und Frischwasser plus eine unabhängige Stromversorgung mittels Sonnenenergie haben alle zu diesem Erfolg beigetragen. Und in den wenigen Fällen wo wir auf Hilfe angewiesen waren hatten wir immer eine Super-Unterstützung von unseren "Heimbasen" in der Schweiz und in Deutschland. Dafür danken wir euch allen!

Der höchstgelegene befahrenen Punkt liegt auf 5033 Meter über Meer (Bolivien) und der tiefste bei 0 Meter (mehrere Orte am Meer gelegen). Der nördlichste Punkt war in Perm (Russland), der östlichste in East Cape (Neuseeland, Nordinsel) und der südlichste (neben der Antarktik) am „Ende der Strasse“ (in der Nähe der Estancia Moat, südöstlich von Ushuaia, Argentinien).

Unsere weiteren Pläne: Wir wollen weiter nach Norden durch Nicaragua, Honduras, El Salvador, Guatemala und Belize nach Mexico reisen. Deshalb besucht weiterhin diese HP:
www.rowefidibus.ch

Wir danken allen Lesern unserer Homepage für's "mitreisen" und für alle Emails und Kommentare welche wir von euch erhalten.

Home / HauptseiteAbout us / Ueber uns - Links - Contact us / KontaktVehicle / FahrzeugBildergalerieReports / Berichte Part 1, 2, 3, 4 & 5Reports / Berichte Part 6Maps / Landkarten